World Future Council erhält Verstärkung

Im Turnus von fünf Jahren werden die Rats- und Ehrenratsmitglieder des World Future Council gewählt. In diesem Jahr war es wieder soweit und so gibt es einige Veränderungen. Wir freuen wir uns, vier neue Ratsmitglieder, einen neuen Botschafter und ebenfalls ein neues Mitglied des WFC-Aufsichtsrats begrüßen zu können. Gleichzeitig bedanken wir uns bei denjenigen, die den World Future Council verlassen werden, für ihre erfolgreiche und inspirierende Arbeit und für ihren Einsatz für die Ziele des World Future Council.

Das neue Ratsmitglied Victoria Tauli-Corpuz ist Sonderberichterstatterin der UNO für die Rechte indigener Völker. Die Aktivistin und Menschenrechtlerin setzt sich bereits seit den 1970er Jahren für die Rechte indigener Völker und Frauenrechte ein. Pauline Tangiora war bisher die Expertin für das Thema. Diese wechselt nun in den Ehrenrat.

Ebenfalls in den Rat berufen wurde Charlotte Aubin. Aubin ist Unternehmerin und Gründerin von GreenWish Partners und der GreenWish-Stiftung. Mit der Stiftung sollen soziale Projekte sollen und Solarelektrifizierungs-Programme, vornehmlich auf dem afrikanischen Kontinent, gefördert werden.

Zudem wurde Helmy Abouleish in diesem Jahr in den Rat gewählt. Helmy Abouleish ist Geschäftsführer der SEKEM-Initiative in Ägypten, die sein Vater Dr. Ibrahim Abouleish 1977 gründete und für die Ibrahim Abouleish 2003 mit dem Alternativen Nobelpreis (Right Livelihood Award) ausgezeichnet wurde. Abouleish engagierte sich lange in der nationalen und internationalen Politik für verantwortungsvollen Wettbewerb, soziales Unternehmertum, die Bekämpfung des Klimawandels und für Ernährungssicherheit.

Mit Neshan Gunasekera ergänzt ein Jurist und Erziehungswissenschaftler den Rat. Von 2007 bis 2012 war Neshan Direktor des Forschungszentrums Weeramantry International Center for Peace Education and Research, das von Richter C.G. Weeramantry gegründet wurde. Er berät viele internationale Organisationen. Sein erklärtes Ziel ist es, Menschen zusammen zu bringen und sich mit ihnen für Schutz und Regeneration der Umwelt zu einzusetzen.

Als neuen Botschafter konnte der World Future Council Gerhard Stübe gewinnen. Stübe ist Leiter des Festspielhauses Bregenz, in dem 2017 das Jahrestreffen der WFC-Ratsmitglieder stattfand. Die nachhaltige Wirkung von Veranstaltungen steht im Zentrum seiner Arbeit.

Tina Stridde ergänzt ab sofort den Aufsichtsrat des World Future Council. Die studierte Betriebswirtin ist außerdem Geschäftsführerin der Aid by Trade Foundation, einer Dachorganisation der Cotton Made in Africa Initiative. Wir sind uns sicher, dass sie mit ihrem Engagement und ihren Interessenschwerpunkten in den Bereichen nachhaltiger Konsum und globale Wertschöpfungsketten hervorragend zum WFC passt.

Alle möchten wir herzlich beim World Future Council willkommen heißen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und auf den Input dieser interessanten Menschen.


Pressekontakt

Miriam Petersen
Media & Communications Manager
Telefon: +49 40 307 09 14 19

miriam.petersen@worldfuturecouncil.org