World Future Council auf dem “Stiftungsforum Hamburg & der Norden ’17”

Nullzins und Nachwuchsmangel: Wie bleiben Stiftungen handlungsfähig?

Hamburg, 06. März 2017 – Auf dem “Stiftungsforum Hamburg & der Norden ’17” erwartete am 01.03.2017 rund 300 hanseatische Stiftungsexperten und -interessierte ein Nachmittag voller Spezialwissen und aktueller Themen aus dem Dritten Sektor. Gemeinnützige Stiftungen verlieren durch Nullzins und Nachwuchsmangel zunehmend ihre Handlungsfähigkeit – zum Leidwesen unserer Gesellschaft. Ziel der Veranstaltung: neue Leute an die gemeinnützigen Stiftungen heranführen und deren Vernetzung fördern – untereinander sowie mit Wirtschaft und Gesellschaft. Neben dem World Future Council waren etwa weitere 30 Stiftungen aus der norddeutschen  Region vertreten. 

Eröffnet wurde der Tag vom Mitveranstalter Michael Stich, selbst Stifter und Unternehmer, dem Direktor des Veranstaltungsortes, Dr. Stephan Loos, sowie Ian K. Karan, Senator a. D., Stifter, Unternehmer und Mäzen. Rund 30 Stiftungen, darunter auch der World Future Council, sowie zahlreiche Unternehmen beteiligten sich inhaltlich, finanziell und kommunikativ am für Philanthropen kostenlosen Event.

Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion zum Thema “Neue Leute finden, bestehende Werte binden”. Foto: S. Rasch

Ergänzend zu sechs Workshops beleuchtete eine Podiumsdiskussion die drängenden Themen im Dritten Sektor, bei der Vorstandsmitglied Alexandra Wandel den World Future Council vertrat. Moderiert vom Chefredakteur des Hamburger Abendblattes, Lars Haider, diskutierten zum Thema „Neue Leute finden, bestehende Werte binden“

  • Christian Kipper (Geschäftsführer Deutsche Fernsehlotterie / Stiftung Deutsches Hilfswerk)
  • Bastian Müller (Yunus Social Business Funds)
  • Alexander Otto (Stifter und Unternehmer)
  • Marianne Raven (ehem. Geschäftsführerin Plan International)
  • Michael Stich (Stifter und Unternehmer)
  • Alexandra Wandel (Vorstandsmitglied World Future Council).

 

Stiftungsforum Hamburg & der Norden ’17

am 01.03.2017 ab 14:00 Uhr

Katholische Akademie Hamburg, Herrengraben 4

 

Ablauf, Details und Fotos unter www.stiftungsfuehrer.de/presse

 

Über den Stiftungsführer:

Unterstützt von Michael Stich möchte das Wiesbadener Start-Up-Unternehmen Stiftungsfüh- rer | Michel Stich Weingärtner GmbH dazu beitragen, betroffene Stiftungen zukunftsfähig zu machen: Neben regionalen Magazinen und der korrespondierenden Veranstaltungsreihe wächst eine Social-Media-Plattform speziell für die Stiftungswelt.

Pressekontakt und Fotos

Stiftungsführer | Michel Stich Weingärtner GmbH
Luisenstraße 8 | 65185 Wiesbaden

Marina Belkin
Telefon: +49 611 88 00 – 84 80
belkin@stiftungsfuehrer.de
www.stiftungsfuehrer.de


World Future Council

Der World Future Council (WFC) ist eine gemeinnützige Stiftung mit Hauptsitz in Hamburg. Der Gründer und Vorstandsvorsitzende, Jakob von Uexküll, gründete auch den Alternativen Nobelpreis. Der WFC setzt sich für ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Denken und Handeln im Sinne zukünftiger Generationen ein. Seine Mitglieder kommen aus Politik, Geschäftswelt, Wissenschaft und Kultur – und von allen fünf Kontinenten. Der Rat identifiziert mithilfe seines Netzwerks von Wissenschaftlern, Parlamentariern und Umwelt-Organisationen weltweit zukunftsweisende Politikansätze und unterstützt ihre Umsetzung auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene. Weitere Infos finden Sie unter www.worldfuturecouncil.org.

Pressekontakt

Alexandra Schiffmann
Media & Communications Manager
Telefon: +49 40 307 09 14 19

alexandra.schiffmann@worldfuturecouncil.org