Weltzukunftsrat fördert Reduzierung von Kleinwaffen

Sarajevo / Buenos Aires, 12. März – Experten und Praktiker aus Argentinien und Bosnien und Herzegowina sind in Sarajevo zusammengetroffen, um ihre nationalen Programme zur Rückgabe und Vernichtung von Kleinwaffen abzugleichen und sie gemeinsam zu optimieren. Organisiert und gefördert wurde der Austausch von Vertretern der Regierung, der Polizei und der Zivilgesellschaft beider Länder vom Hamburger Weltzukunftsrat in Zusammenarbeit mit dem Entwicklungshilfeprogramm der Vereinten Nationen (UNDP)

00ce2e9c-f4a3-4857-ad53-2c0092584467

V.l.: Die WFC-Vertreter Fiona Bywaters und Rob van Riet, H.E. Claudio Giacomino, Matías Molle, Lillian Palmbach, Jasmin Porobic


Nach ihrem intensiven Erfahrungsaustausch konnten die Teilnehmer das Einschmelzen von eingesammelten Waffen in Banja Luka beobachten. Die Waffen werden dort recycelt, um Ersatzteile für Windkraftanlagen und andere Infrastrukturprojekte herzustellen.

Argentiniens “Nationales Programm für die freiwillige Abgabe von Schusswaffen” wurde 2013 vom Weltzukunftsrat mit dem Silbernen Future Policy Award ausgezeichnet. “Im Rahmen des Programms haben wir gemeinsam mit der Zivilgesellschaft die Rückgabe und Zerstörung von über 160.000 Schusswaffen erreicht und gleichzeitig eine Kultur gefördert, die sich auf Gewaltlosigkeit und friedliche Konfliktlösung konzentriert”, sagte Matías Molle, Direktor des Nationalen Waffenregisters (RENAR) in Argentinien.

Rob van Riet, Koordinator des Abrüstungsprogramms beim WFC: “Der Missbrauch von Kleinwaffen erhöht Spannungen, untergräbt Friedensprozesse, befeuert bewaffnete Gewalt und verhindert die Verwirklichung von nachhaltiger Entwicklung und menschlicher Sicherheit. Die Art des intensiven Dialogs, den dieser Austausch über Rüstungskontrolle bietet, ist von entscheidender Bedeutung um gute Praxis zu profilieren.”

Kleinwaffen stellen auch in Bosnien und Herzegowina, wo schätzungsweise 750.000 illegalen Waffen im Umlauf sind, eine tägliche Gefahr für Leib und Leben dar. Seit 2013 wurden im Rahmen der “Wählen Sie ein Leben ohne Waffen” Kampagne, die von UNDP in Zusammenarbeit mit lokalen Polizeibehörden ins Leben gerufen wurde, bereits über 11.000 Waffen eingesammelt und zerstört. 

Media Contacts


World Future Council
Anne Reis
Tel.: +49 40 30 70 914-16
Mobil: +49 1741933145
anne.reis@worldfuturecouncil.org

World Future Council

Der World Future Council setzt sich für ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Denken und Handeln im Sinne zukünftiger Generationen ein. Seine Mitglieder kommen aus Politik, Geschäftswelt, Wissenschaft und Kultur – und von allen fünf Kontinenten. Der Rat identifiziert mithilfe seines Netzwerks von Wissenschaftlern, Parlamentariern und Umwelt-Organisationen weltweit zukunftsweisende Politikansätze und unterstützt ihre Umsetzung auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene. Weitere Infos finden Sie unter www.worldfuturecouncil.org.