Veranstaltung

Wann?

29.11.2018 13:30 – 15:00 Uhr

Wo?

Sitzungssaal Große Niere im Jakob-Kaiser-Haus,
Dorotheenstraße 100/101, 11017 Berlin

Was?

Gespräch von Ratsmitglied Vandana Shiva mit Mitgliedern des Deutschen Bundestags über den Future Policy Award

Anmeldung bis 28.11.2018:

mit vollständigem Namen und Geburtsdatum*
an: ingrid.heindorf@worldfuturecouncil.org

Veranstaltung: Ratsmitglied Vandana Shiva im Gespräch mit Mitgliedern des Deutschen Bundestags

Am Donnerstag den 29. November 2018 lädt Renate Künast, Mitglied des Deutschen Bundestages, die Bundestagsabgeordneten der Ausschüsse Umwelt, Landwirtschaft und Forschung, sowie die Parlamentsgruppe Indien zum Gespräch mit unserem langjährigem Ratsmitglied und weltbekannten Aktivistin Vandana Shiva und unserer Direktorin Alexandra Wandel nach Berlin ein.

Hinweis: leider können wir keine weiteren Anmeldungen für diese Veranstaltung entgegennehmen! Für den Kinoabend mit Diskussion im Babylon-Kino gibt es noch Karten.

Vandana Shiva wird insbesondere über die agrarpolitische Situation in Indien und in der Himalaya Region berichten, während Alexandra Wandel die Gewinner des Future Policy Award 2018, des Polit-Oscars für nachhaltige Landwirtschaft, präsentiert. Dabei wird es insbesondere um den Goldgewinner aus dem indischen Bundesstaat Sikkim gehen, welcher sich gegen 51 nominierte Gesetze aus 25 Ländern erfolgreich durchgesetzt hat.

Indien wird oft als ein Land aufgeführt, das angeblich erfolgreich gentechnisch veränderte Baumwolle anbauen würde. In dem Land findet jedoch derzeit ein massives Umdenken zum Thema Landwirtschaft statt. Renate Künast hat Indien erst kürzlich besucht und zeigte sich beeindruckt von den geführten Diskussionen und den neuen agrarpolitischen Realitäten, die dort geschaffen werden. Darüber möchte sie persönlich bei dem Event berichten.

Sikkim ist der erste 100%-Ökolandbau-Staat der Welt. Sein gesamtes Anbauland von 75.000 Hektar wird biozertifiziert bewirtschaftet. Von der Umstellung auf 100% Bio haben über 66 000 Bauernfamilien profitiert. © Foto: Bernward Geier

So ist der Bundesstaat Sikkim im Anbau auf 100 % Bio umgestiegen und hat dafür gerade von der Stiftung World Future Council, IFOAM – Organics International und der FAO beim Future Policy Award 2018 die Gold-Auszeichnung überreicht bekommen.

Andere Bundesstaaten wollen Sikkims Beispiel nun folgen. Zudem gibt es in Indien und anderen Staaten des Himalajagebiets zunehmend ein gemeinsames Vorgehen, um die Natur in der Region und die Millionen Menschen dort zu schützen und unterstützen. Die Trägerin des Alternativen Nobelpreises Vandana Shiva wird hierzu aktuelle Informationen liefern.

Mit dieser offenen Diskussionsrunde hofft die Stiftung World Future Council vor allem eine dringend nötige Debatte mit Delegierten anzustoßen, die zur Ergreifung von eigenen Initiativen bezüglich der Förderung von Agrarökologie und nachhaltigen Ernährungssystemen führt – dem diesjährigen Thema des Future Policy Award.

Die Veranstaltung findet am 29. November um 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr im Jakob-Kaiser-Haus, Sitzungssaal Große Niere statt. Interessierte können sich bis zum 28.11.2018 12 Uhr per Email unter Angabe des vollständigen Namens und des Geburtsdatums* bei Frau Heindorf anmelden: ingrid.heindorf@worldfuturecouncil.org

* Aus Sicherheitsgründen benötigt der Bundestag diese Daten zum Einlass. Diese Daten werden zu diesem alleinigen Zweck erhoben und nicht von uns gespeichert.

Lesen Sie mehr über Sikkim in unserer englischsprachigen Broschüre. Eine deutsche Fassung ist derzeit in Arbeit.

Unsere Empfehlung: Diskussion und Kinoabend

Am selben Tag wird es abends um 18:00 Uhr im Berliner Kino Babylon eine spannende Diskussion zur „Vision Landwirtschaft 2050“ mit Vandana Shiva und einem Top Manager von BAYER geben. Danach wird der Film „Unser Saatgut-  Wir ernten was wir säen“ gezeigt, mit Vandana Shiva als Protagonistin. In der anschließenden Debatte ist sie Talkgast. Karten können über www.babylonberlin.eu reserviert werden.

Wann? 29.11.2018 18:00 Uhr

Wo? Berliner Kino Babylon

Was? Diskussion und Kinoabend