Ahmed Djoghlaf leitet wichtige Runde der UN-Klimaverhandlungen

Lima / Hamburg 15. November 2014 – Botschafter Dr. Ahmed Djoghlaf und Daniel A. Reifsnyder vom US-Außenministerium werden die entscheidende Runde der UN-Klimaverhandlungen bis Ende 2015 leiten. Beim nächsten UN-Klimagipfel in Paris sollen die Vertreter aller Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen ein bindendes Klimaschutzabkommen unterzeichnen. Der Algerier Ahmed Djoghlaf führte den UN-Biodiversitätsgipfel 2010 in Nagoya zum Erfolg und wurde 2011 zum Mitglied des World Future Council (WFC) ernannt.

Weiterlesen

Neues Online-Magazin über die Welt der Ozeane

Hamburg, 17. Juni 2014 – Die erste Ausgabe des kostenlosen digitalen Magazins „Oceans & Islands“ steht auf der Internetseite www.oceansandislands.org ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung. Das Magazin ist eine Kooperation der Hamburger Stiftung World Future Council, die sich für einen gesunden Planeten mit gerechten Gesellschaften einsetzt, und der Vladi Private Islands GmbH, dem weltweit führenden Inselmakler.

Weiterlesen

Ruanda – wenig bekannte Fakten

Ruanda, das „Land der tausend Hügel“, in dem auf einer Fläche der Größe Mecklenburg-Vorpommerns elf Millionen Menschen leben, ist das am dichtesten bevölkerte Land Afrikas. Im April 2014 jährt sich der Genozid in Ruanda zum zwanzigsten Mal. Ein Anlass, auf die Ereignisse zurück zu blicken. Vielleicht auch ein Anlass, einen Blick auf die aktuelle Entwicklung des ostafrikanischen Landes zu werfen. Es steht weiterhin vor großen Herausforderungen, vor allem, was seinen Weg zur echten Demokratie anbelangt. Doch Ruanda verzeichnet auch erstaunliche Erfolge.

Weiterlesen

Future Policy Award 2012 geht an Palau

In den Meeresgebieten der mikronesischen Republik werden Haie konsequent geschützt /
Beispielhafte Politiken aus Namibia und von den Philippinen gewinnen Silber

New York, 26. September 2012 – Gewinner des Future Policy Award 2012 ist die Republik Palau. Der mikronesische Inselstaat erhielt den Preis des World Future Council als Anerkennung für zwei herausragende marine Politiken, den 2003 initiierten Protected Areas Network Act und den Shark Haven Act aus dem Jahr 2009. Der Preis in Silber ging an Namibia für den Marine Resources Act (2000) und die Philippinen für den Tubbataha Reefs Natural Park Act (2010). Laut der internationalen Jury leisten die vier prämierten Politiken den effektivsten Beitrag zum nachhaltigen Management von Meeren und Küsten zum Wohle heutiger und zukünftiger Generationen. Die Gewinner wurden am 26. September 2012 im Rahmen einer Pressekonferenz im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York bekannt gegeben.

Weiterlesen

Future Policy Award 2012: Internationale Jury gibt Shortlist bekannt

Meeresschutz-Gesetze aus fünf Ländern in der engeren Wahl für den renommierten Politik-Preis

Hamburg/Montreal/Washington D.C./Rom, 4. September 2012 – Sechs Gesetze aus fünf Ländern sind noch im Rennen um den Future Policy Award 2012. Der vom World Future Council seit 2009 verliehene Future Policy Award ist der einzige Preis, mit dem auf internationaler Ebene Gesetze ausgezeichnet werden, die bessere Lebensbedingungen für heutige und zukünftige Generationen fördern. 2012 feiert er die weltbesten Politiken zum Schutz von Meeren und Küstengebieten. In die engere Wahl haben es Kalifornien, Namibia, Palau, die Philippinen und Südafrika geschafft.

Weiterlesen

UN-Direktor für Biodiversität wird Ehrenratsmitglied im Hamburger World Future Council

Hamburg, 19. Mai 2011 –  Zum „Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt“ am Sonntag, den 22. Mai, feiert der Hamburger World Future Council einen prominenten Neuzugang: Der Direktor der UN- Konvention für Biologische Vielfalt (CBD), Dr. Ahmed Djoghlaf, wird Ehrenmitglied des Weltzukunftsrates. „Regierungen müssen zukunftsfähige Gesetze entwickeln und umsetzen. Der World Future Council vertritt nicht nur die Interessen zukünftiger Generationen. Er unterstützt Politiker auch konkret dabei, gute, effektive Gesetze einzuführen. Dieses Konzept überzeugt mich sehr. Ich bin hocherfreut, nun Teil des Rates zu sein“, sagt Ahmed Djoghlaf.

Weiterlesen

Costa Rica gewinnt Future Policy Award 2010

Stehende Ovationen für Costa Ricas Biodiversitätsgesetz auf UN-Konferenz in Nagoya /
Australiens Gesetz zum Schutz des Great Barrier Reef mit dem zweiten Preis ausgezeichnet

Nagoya/ Hamburg/ Montreal, 26. Oktober 2010Wie das Biodiversitätsgesetz von Costa Rica beweist, kann beispielhafte Gesetzgebung zum Schutz der Artenvielfalt erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden. Am 25. Oktober 2010 versammelten sich Delegierte, Minister, Entscheidungsträger, Medien und Spender bei der Verleihung des Future Policy Award 2010, um die Verleihung des Preises an Costa Rica mitzuerleben und das Costa Ricanische Biodiversitätsgesetz als Meilenstein auf dem Weg hin zu den Zielen der UN Konvention über Biodiversität zu feiern. Die Erfolge des Gesetzes sprechen für sich: Indem es 26 % seiner Landfläche zu geschützten Gebieten erklärte, schaffte es Costa Rica als einziges Entwicklungsland, die Abholzung nicht nur zu stoppen, sondern eine signifikante Wiederbewaldung zu erreichen. Im Ergebnis belegt das lateinamerikanische Land den ersten Platz des Happy Planet Index 2009 und ist als Pionier des Ökotourismus anerkannt.

Weiterlesen

Future Policy Award 2010 ehrt die besten Gesetze zum Schutz der Biodiversität

World Future Council vergibt den Preis auf der UN-Biodiversitätskonferenz in Japan

Nagoya/ Hamburg/ Montreal, 21. Oktober 2010Um die weltbesten Biodiversitätspolitiken zu würdigen, versammeln sich am 25. Oktober Minister, Entscheidungsträger, Medien und Sponsoren zur Verleihung des Future Policy Award 2010 in Nagoya, Japan. Der Future Policy Award, der vom World Future Council ins Leben gerufen wurde, zeichnet Gesetze mit besonders positiver Wirkung für Lebensbedingungen gegenwärtiger und zukünftiger Generationen aus. Es ist der erste Award, der auf internationalem Niveau besonders gelungene Gesetze auszeichnet. Sein Ziel ist es, hervorragende politische Lösungen bekannt zu machen, andere Länder und Regionen zur Nachahmung anzuregen und so politische Aktivitäten zu fördern, die gerechte, nachhaltige und friedliche Gesellschaften schaffen. Gastgeber der diesjährigen Preisgala wird als Kooperationspartner des World Future Council das Sekretariat der Konvention über die Biologische Vielfalt sein. Der Award wird prominent auf der 10. Vertragsstaatenkonferenz der Konvention vergeben, die vom 18. bis 29. Oktober in Nagoya stattfindet.

Weiterlesen

Future Policy Award 2010 wird auf UNO-Konferenz vergeben

Earth Day: CBD-Sekretariat und WFC geben Zusammenarbeit bekannt

Ausgezeichnet wird das beste Gesetz zum Schutz der Artenvielfalt

Hamburg/Montreal, 22.4. 2010Als Beitrag zur Feier des Internationalen Jahres der Artenvielfalt haben das UN-Sekretariat der Biodiversitäts-Konvention (CBD) und der World Future Council (WFC) zum heutigen Earth Day eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Anlass: Der World Future Council hat den Schutz der Artenvielfalt zum Thema für seinen diesjährigen Future Policy Award gemacht. Der Future Policy Award zeichnet Gesetze aus, die eine besonders positive Wirkung auf die Rechte zukünftiger Generationen entfalten. Ziel der Auszeichnung ist es, beispielhafte Gesetze global bekanntzumachen und so zu ihrer schnellen Implementierung in vielen Ländern beizutragen.

Weiterlesen