Save the Date! Veranstaltung “100% Bio in Hamburg – Wann? Kopenhagen, Berlin und Bremen zeigen den Weg”

Gemeinsam laden die Stiftung World Future Council und das VerbraucherInnenbündnisses Bio-Stadt Hamburg Sie herzlich ein, sich folgenden Termin in Ihrem Kalender vorzumerken:

Veranstaltung 

100% Bio in Hamburg: Wann? Kopenhagen, Berlin und Bremen zeigen den Weg

28. August 2019, 18:30-20:30

GLS Bank, Düsternstraße 10, Hamburg

Mittels verbindlicher politischer Ziele ist es den Städten Kopenhagen, Berlin und Bremen gelungen, eine Wende hin zu nachhaltiger Ernährung einzuleiten. Insbesondere die öffentliche Beschaffung spielt darin eine maßgebliche Rolle. Die Stadt Kopenhagen übernimmt dabei weltweit ein Vorreiterrolle: Sie hat es geschafft, das Ziel von 90 Prozent „Bio“ in öffentlichen Kantinen im Jahr 2015 umzusetzen, ohne eine Erhöhung der Kosten für die Mahlzeiten einfordern zu müssen. Was kann Hamburg diesbezüglich von Kopenhagen, Berlin und Bremen lernen? Sollte auch Hamburg eine 100%-Bio-Zielvorgabe in öffentlichen Kantinen etablieren? 

Begrüßung: Alexandra Wandel, Vorstandssprecherin, Stiftung World Future Council, und Sandra Blessin, Vertreterin des VerbraucherInnenbündnis Bio-Stadt Hamburg

Diskussion:

  • Vertreterin aus Kopenhagen: Emma Peyron, Transformationsmanagement Beraterin – Biolebensmittel und Nachhaltigkeit, Kopenhagens Haus der Lebensmittel (Københavns Madhus)
  • Vertreterin der Stadt Bremen: Mücella Demir, Projektleiterin Bio-Stadt Bremen, Referat 35 – Landwirtschaft
  • Vertreterin der Stadt Hamburg: Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg (angefragt)
  • Vertreterin der Stadt Berlin: Anne Christine Weber, Referentin für Grundsatz- und Einzelangelegenheiten der Ernährung, Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung (angefragt)
  • VertreterIn des VerbraucherInnenbündnisses Bio-Stadt Hamburg

Moderation: Dr. Tanja Busse, Moderatorin und Buchautorin

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

Bei etwaigen Rückfragen, wenden Sie sich bitte an Frau Ingrid Heindorf: ingrid.heindorf@worldfuturecouncil.org.

Weitere Informationen finden sie hier.

Kehkashan Basu als Öko-Kriegerin und Sprachrohr für Jugendliche auf der ganzen Welt!

Unsere Jugendbotschafterin Kehkashan Basu ist nicht nur Sprachrohr von Jugendlichen auf der ganzen Welt im Kampf gegen den Klimawandel und für mehr Nachhaltigkeit, sondern wurde jetzt auch von der Frankfurter Rundschau als Öko-Kriegerin gelobt. Ihren Weg hierhin wird in dem aktuellen Artikel beschrieben. Lesen Sie mehr unter: https://www.fr.de/panorama/oeko-kriegerin-kehkashan-basu-12321330.html

MEDIA CONTACT

Anna Stehn
Assistant Media & Communications
World Future Council
anna-lara.stehn@worldfuturecouncil.org
+49 (0) 40 3070914-16

Veranstaltung: Agrarökologie stärken! Für eine zukunftsgerichtete Politik und Praxis

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche und dem Global Forum for Food and Agriculture 2019, lädt der World Future Council am Freitag, den 18. Januar 2019, zu einer Paneldiskussion nach Berlin ein.

Veranstaltung: Vandana Shiva im Gespräch mit Mitgliedern des Deutschen Bundestags

Am Donnerstag den 29. November 2018 lädt Renate Künast, Mitglied des Deutschen Bundestages, die Bundestagsabgeordneten der Ausschüsse Umwelt, Landwirtschaft und Forschung, sowie die Parlamentsgruppe Indien zum Gespräch mit unserem langjährigem Ratsmitglied und weltbekannten Aktivistin Vandana Shiva und unserer Direktorin Alexandra Wandel nach Berlin ein.

Land bedeutet Leben – Die Förderung des nachhaltigen Entwicklungsziels 15.3 „Landdegradationsneutralität“

Der World Future Council beim Land for Life Tag in Ordos, China

 

Der World Future Council hatte die große Ehre, seine diesjährige Future Policy Award Verleihung während der dreizehnten Vertragsstaatenkonferenz der Konvention zur Bekämpfung der Desertifikation der Vereinten Nationen (UNCCD COP13) in Ordos, China abzuhalten, dem internationalen Gipfel zur Bekämpfung von Wüstenausbreitung und Landverödung.

Am 12. September 2017 nahm der World Future Council am Land for Life Day des Gipfels teil und organisierte eine Veranstaltung zum Thema: „Öffentliche Politik und Land: Können gute Gesetze die Erreichung des Ziels der ‚Landdegradationsneutralität‘ unterstützen?”

Während des Events bekamen wir die Möglichkeit, Konferenzteilnehmern aus aller Welt die Gewinnergesetze des Future Policy Award 2017 vorzustellen.

Nachdem Frau Jenny Choo vom UNCCD Sekretariat eine kurze Einführung zum Land for Life Tag gab, übergab sie die Moderation an Frau Boping Chen, Direktorin des WFC-China-Büros, welche die Bedeutung von adäquaten Gesetzen für das Erreichen des Ziels der ‚Landdegradationsneutralität‘ unterstrich und die Redner vorstellte.

Alexandra Wandel, Direktorin des World Future Council, während des “Land for Life Day” in Ordos, China, im Rahmen der UNCCD COP13.

Zunächst betonte Frau Alexandra Wandel, Direktorin des World Future Council, in ihrer Rede die Einzigartigkeit des Future Policy Award, da dieser als einziger Preis Gesetze und Politiken auf internationaler Ebene auszeichnet. Frau Wandel lobte die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der UNCCD, dem diesjährigen Partner des Preises, und stellte die Gewinnergesetze kurz vor, bevor die Redner aus den jeweiligen Ländern die Möglichkeit bekamen, über ihre Erfolge vor Ort zu sprechen.

Zunächst sprach Dr. Atinkut Mezgeb über die massiven Landregenerierungsmaßnahmen der Politik der äthiopischen Region Tigray (Gold Award). Fernanda Cruz zeigte, wieviel das brasilianische Zisternenprogramm zur Linderung der Dürre im Nordosten Brasiliens beigetragen hat (Silber Award). Die innovative „4 per 1000 Initiative” (Vision Award) wurde von Dr. Paul Luu vorgestellt. Zuletzt klärte S.E. Ali Bety über die Erfolgsfaktoren der nigrischen 3N Initiative auf (Bronze Award). Weitere Gewinnergesetze aus China, Australien und Jordanien wurden in Videos vorgestellt.

Nach einer lebhaften Frage-und-Antwort-Runde endete die Veranstaltung mit den Schlussbemerkungen von Jakob von Uexküll, dem Gründer des World Future Council.

Im Download-Bereich unten können Sie das detaillierte Programme der Veranstaltung sowie das Gesamtprogramm des Land for Life Tages einsehen.

Allianz „Wälder für Menschen“ in Afrika

Wir starten eine Initiative für engagierte Parlamentarier, Politiker und Experten, die sich für die nachhaltige Bewirtschaftung und Erhaltung der Wälder in Afrika einsetzen.
Weiterlesen

Regional Forum für Asien und den Pazifik

Regionalforum für Asien und den Pazifik:

Group Picture first dayMehr als 100 Experten und Entscheidungsträger aus 17 asiatischen und pazifischen Länden trafen vom 27. – 30. Mai 2014 in Cebu auf den Philippinen aufeinander, um Erfahrungen und Lösungen für ein nachhaltiges Meeres- und Küstenmanagement zu teilen und voneinander zu lernen. Veranstaltet wurde das Forum vom Büro für Artenvielfalt und Management der Abteilung Umwelt und Natürliche Ressourcen der Philippinen. Organisiert wurde das regionale Forum für Ozeane und Küsten vom World Future Council, in enger Zusammenarbeit mit der Blue Solutions Initiative und unterstützt durch die Lighthouse Foundation. Besprochen wurden Themen wie lokales Marinenmanagement und Verwaltung, Ökosystem-Ansätze für das Management von Ozeanen und Fischerei und Strategien zur Reduzierung des Katastrophenrisikos. Der WFC rückte erfolgreiche Meerespolitiken aus der Region in den Fokus, indem er die Gewinner des Future Policy Awards 2012 zum Thema Ozeane und Küsten vorstellte. Am letzten Tag besuchten die Teilnehmer Meeresschutzgebiete auf Olango Island and Hilutungan Island, wo erfolgreiche Lösungen für Meeres- und Küstenmanagement bereits umgesetzt wurde.