Rickmers unterstützen World Future Council mit 1 Mio. Euro

Hamburg, 12. Juni 2009Im Rahmen des Jubiläums “175 Jahre Rickmers in der Schifffahrt” haben die Hamburger Reeder und Unternehmer Bertram und Erck Rickmers dem World Future Council (WFC) eine Spende in Höhe von 1 Mio. Euro übergeben. “Anlässlich unseres 175-jährigen Familienjubiläums möchten wir die Vergangenheit würdigen und gleichzeitig einen Beitrag für die Zukunft leisten”, erklärten die Brüder. “Die konsequente Förderung eines nachhaltigen Denkens und Handelns im Sinne zukünftiger Generationen ist nur auf globaler Ebene möglich. Deshalb wollen wir die internationale Arbeit des in Hamburg ansässigen World Future Council fördern”, begründen die Rickmers ihre Unterstützung des WFC. Den Scheck nahm der Gründer und Vorstandsvorsitzende des WFC, Jakob von Uexküll, entgegen.

Uexküll bedankte sich herzlich für die Unterstützung und betonte: “Der WFC füllt eine Lücke unter den internationalen Organisationen, da er zukunftsweisende Lösungen erforscht und ihre Umsetzung weltweit direkt unterstützt.”

Die Scheckübergabe erfolgte während des Senatsempfangs zu Ehren der Brüder Bertram und Erck Rickmers im Großen Bankettsaal des Hamburger Rathauses. Vor 450 internationalen Gästen würdigte Ole von Beust, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, die lange Familientradition und den heutigen Beitrag der Rickmers Unternehmen zur maritimen Wirtschaft in Hamburg. Bertram und Erck Rickmers sind in der fünften Generation in der Schifffahrt tätig. Sie führen zwei voneinander unabhängig agierende Unternehmensgruppen und beschäftigen gemeinsam mehr als 5000 Mitarbeiter an Land und auf See.

Diese Pressemitteilung sowie Fotos der Scheckübergabe finden Sie auch zum Download unter www.ership.com und www.rickmers.com.

Medien Kontakt


World Future Council
Anne Reis
Tel.: +49 4030 70 914-16
anne.reis@worldfuturecouncil.org

Über den World Future Council
Der World Future Council setzt sich für ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Denken und Handeln im Sinne zukünftiger Generationen ein. Seine 50 Mitglieder kommen aus Politik, Geschäftswelt, Wissenschaft und Kultur – und von allen fünf Kontinenten. Der Rat identifiziert mithilfe seines Netzwerks von Wissenschaftlern, Parlamentariern und Umwelt-Organisationen weltweit zukunftsweisende Politikansätze und fördert ihre Implementierung auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene.

Über die Erck Rickmers Unternehmensgruppe
Die Unternehmen von Erck Rickmers sind unter dem Dach der E.R. Capital Holding zusammengefasst. Hierzu gehört die E.R. Schiffahrt, eine Reederei und Schiffsmanagement-Gesellschaft in den Bereichen Container-, Massengut und Offshore-Schifffahrt mit einer Flotte von 119 Schiffe in Fahrt und in Bau. Sie gehört zu den weltweit größten Charterreedereien für Containerschiffe. Ein weiterer Schwerpunkt der Unternehmensgruppe liegt in der Schiffsfinanzierung. Über das Emissionshaus Nordcapital wurden bisher rund 100 Schiffsfonds aufgelegt. Weitere Anlageprodukte konzentrieren sich auf die Bereiche Immobilien, Private Equity und erneuerbare Energien. Ergänzt werden die Geschäftsaktivitäten durch die Private Equity Gesellschaft equitrust AG.

Über die Rickmers Group:
Die Rickmers Gruppe ist ein international aufgestellter Schifffahrtskonzern. Als Schiffseigner und -manager betreut der Konzern eine hochmoderne überwiegend aus Containerschiffen bestehende Flotte. Mehrzweck- Schwergutfrachter, Bulker und Autotransporter runden das Spektrum ab. Aktuell werden mehr als 100 Schiffe disponiert. 26 Neubauten befinden sich in Planung und sollen in den kommenden Jahren ausgeliefert werden. Eine weitere Kernkompetenz der Rickmers Gruppe liegt in der Linienschifffahrt. Die Rickmers-Linie, mit ihrer weltweiten Organisation aus Niederlassungen und Agenturen, gilt als führender Spezialist im Seetransport von Stückgut, Schwergut und Projektladung. Die Aktivitäten der Gruppe werden ergänzt durch die Geschäftsfelder Investments, Real Estate und maritime Dienstleistungen.