Patrus Ananias

Ehemaliger brasilianischer Minister für soziale Entwicklung und Hungerbekämpfung

Von 2004 bis 2010 war Patrus Ananias Minister für soziale Entwicklung und Hungerbekämpfung und koordinierte das „Fome Zero“ (Null Hunger) Programm der brasilianischen Regierung. Ananias begann seine politische Karriere als Mitglied der brasilianischen Arbeiterpartei und verschiedener sozialer Bewegungen der 70er Jahre. Er studierte Rechtswissenschaften und war Stadtrat und Bürgermeister der Millionenstadt Belo Horizonte. Für seine Regierungsführung wurde er von den Vereinten Nationen ausgezeichnet. Bevor er 2004 sein Ministeramt antrat, absolvierte Ananias ein Master-Studium in Zivilverfahrensrecht und war als Wissenschaftsdozent und Autor für brasilianische Tageszeitungen tätig. Während seiner gesamten politischen Laufbahn engagierte er sich für soziale Projekte. Als er 1993 zum Bürgermeister von  Belo Horizonte gewählt wurde, initiierte er das Programm für Nahrrungssicherung, das dafür sorgen sollte, dass alle Bürger der Stadt jeden Tag genügend gesundes Essen bekommen. Im Oktober 2009 wurde dieses Programm mit dem Future Policy Award ausgezeichnet.