Monique Barbut

Exekutivsekretärin des Übereinkommens der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD) und ehemalige Geschäftsführerin und Vorsitzende der Globalen Umweltfazilität (GEF)

Die Französin Monique Barbut wurde 2013 zur Exekutivsekretärin des Übereinkommens der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD) ernannt. Zuvor war sie Sonderberaterin der Geschäftsleitung der französischen Entwicklungsorganisation (Agence Française de Développement) und Beraterin des Runden Tischs für grüne Ökonomie der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO). Von 2006 bis 2012 war sie Generaldirektorin und Vorsitzende der Globalen Umweltfazilität (GEF). Davor leitete Monique Barbut von 2003 bis 2006 die Technologie-, Industrie- und Wirtschaftsabteilung des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP). Monique Barbut wirkte als Verhandlungsführerin bei der Entstehung der Globalen Umweltfazilität (GEF) sowie der French Global Environment Facility (FGEF) mit, als deren erste Generaldirektorin sie ernannt wurde. Ihr Masterstudium in Wirtschaftswissenschaften mit der Option Internationale Finanzen absolvierte Monique Barbut an der Pariser Universität Graduate Institute of International Studies (I.H.E./Paris II).