Dr. rer.nat. Dipl.-Geograph J. Daniel Dahm

Senior Advisor

Dr. J. Daniel Dahm widmet sich seit Anfang der 1990er Jahre der (Re)Generation – dem (Wieder-)Aufbau – der materiellen und immateriellen Lebensgrundlagen der Menschheit.

Als Gründer und Geschäftsführer von United Sustainability (United Sustainability GmbH und United Sustainability Holding GmbH), zielt er auf strategische (Impact-) Investitionen zur Renaturierung und Restoration natürlicher Lebensgrundlagen sowie den Aufbau nachhaltiger Infrastrukturen für Menschen und Gesellschaften. Am Institute for Advanced Sustainability Studies IASS, Potsdam forscht er als Senior Fellow zu den geistigen Grundlagen von Nachhaltigkeit, hier insbesondere zu den ökologischen und kulturellen Wechselwirkungen zwischen Biogeosphäre und Anthroposphäre und ihrer Realisierungen in Politik, Gesellschaft und (Finanz-)Wirtschaft. Als Vorsitzender der Jury der Internorga Messe verleiht er jährlich den „Internorga Future Award“ für die HMC Hamburg Messe u. Congress GmbH.

Neben seinem Engagement als Senior Advisor des World Future Councils ist er Mitglied der German Association Club of Rome, Mitglied des Wissenschaftsrats der Economy for the Common Good (Gemeinwohlökonomie), Beisitzer des Vorstands der Vereinigung für Ökologische Ökonomie VÖÖ, Mitglied der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler VDW, sowie Mitglied des Scientific Committee des Colloqui di Martina Franca in Apulien, Italien.

Zuvor war er Vize-Direktor und Forschungsleiter des European Centre for Sustainability Research ECS der Zeppelin Universität, langjährig Wissenschaftler am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Forschungsleiter am Institut für Haushalts- und Konsumökonomik der Universität Hohenheim, Research Fellow for Science in Innovation am Natural History Museum, London, sowie in diversen wissenschaftlichen Funktionen an Universitäten und internationalen Forschungseinrichtungen tätig. Am Beirat für Nachhaltige Entwicklung des Landes Brandenburg war er Mitglied im „AK Nachhaltige Finanzpolitik“. 2008 berief ihn die BMW Foundation Herbert Quandt zum Fellow for Responsible Leadership, 2000 verlieh ihm die Schweisfurth Stiftung den Forschungspreis für Ökologische Ökonomie (heute Kapp-Preis).

Als (Co-)Gründer verschiedener Unternehmen, zivilgesellschaftlicher Organisationen und Stiftungen brachte er seit den 2000er Jahren diverse Unternehmen, zivilgesellschaftliche Organisationen und Stiftungen auf den Weg, u.a. ab 2007 das Internetportal Utopia.de und die Utopia-Stiftung, 2008 das Ökosoziale Forum Deutschland, 2009 die Desertec Foundation, 2011 mit der HMC Hamburg Messe u. Congress die erste Messe für nachhaltige Konsumgüter weltweit (goodgoods), 2013 die weltweit erste Messe für nachhaltiges Design (ecostyle),

Daniel Dahm publizierte über 50 wissenschaftliche Artikel und Buchbeiträge, sein aktueller Buchtitel ist 2019 die „Benchmark Nachhaltigkeit. Sustainability Zeroline. Maß einer zukunftsfähigen Ökonomie“.