Anja Leetz

Senior Advisor

Anja Leetz studierte Pädagogik (1985, Deutschland), Fotografie (1995, Großbritannien) und ist zertifizierte Stiftungsmanagerin (2008, Germany). Achtzehn Jahre arbeitete Anja im Umwelt- und Gesundheitsbereich für verschiedene Organisationen in Großbritannien und Belgien, wie zum Beispiel für Friends of the Earth und das Europäische Umweltbüro.

Zwischen 2009-2018 arbeitete Anja als Exekutiv Direktorin der Health Care Without Harm Europe (HCWH) in Brüssel, wo sie neue Programme, zu Klimawandel und Gesundheit, nachhaltige Beschaffung, Arzneimittel in der Umwelt und Antibiotikaresistenz initiierte. Sie unternahm viele Vortragsreisen in Europa, den USA und Asien zu umweltfreundlichen nachhaltigen Gesundheitssystemen. Anja ist Mitbegründerin der Globalen Allianz für Klimawandel und Gesundheit (GCHA) und des Netzwerks für Globale grüne und gesunde Krankenhäuser (GGHH). Während ihrer Tätigkeit bei HCWH Europe hat sie die Organisation bei UN-Verhandlungen, wie der Minamata Konvention, den Klimaverhandlungen UNFCCC, und bei den Chemikalien Verhandlungen SAICM, und Weltgesundheitskonferenzen vertreten. Anja war Mitglied des Beirats zur Gründung des ISC3 zu Chemikaliensicherheit, gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und der WHO Euro-Region zu umweltfreundlichen nachhaltigen Gesundheitssystemen.

Zur Zeit arbeitet Anja im Vorstand der Deutschen Allianz für Klimawandel und Gesundheit mit und absolviert ein Fernstudium M.Sc. zu Globaler Gesundheitspolitik an der Universität Edinburgh und arbeitet beratend als Umwelt-Gesundheitsexpertin. Anja ist Mitglied bei SCIANA, dem Europäischen Gesundheitsnetzwerk für Führungskräfte, gefördert durch die Robert Bosch Stiftung.