Ratsmitglieder Biographien

Motoyuki Suzuki

Motoyuki Suzuki, Professor Emeritus der Universität von Tokio

Professor Motoyuki Suzuki ist Spezialist der Umwelttechnik. Er war Vize-Rektor der Universität der Vereinten Nationen von 1998 bis zu seiner Pensionierung im März 2003. Von 2003 bis 2011 arbeitete er als Professor an der Open University of Japan. Zuvor hatte er die Position des Generaldirektors des Instituts für Arbeitswissenschaft (IIS) an der Universität von Tokio inne. Prof. Suzuki hat sich über Jahrzehnte aktiv in Öko-Restrukturierungsmaßnahmen beteiligt. Er war Leiter eines Projekts zur Verwirklichung von Null-Emissions-Kreislaufsystemen, in dessen Rahmen er ein Team von 70 Wissenschaftlern führte, sowie eines Projekts zum Umwelt-Management mit 300 Forschern, die beide vom japanischen Ministerium für Bildung, Kultur, Wissenschaft und Technik finanziert wurden. Von 2005 bis 2013 saß er dem japanischen Umweltrat (Central Environmental Council of Japan) vor. Er ist Autor von zehn Büchern zum Thema Umwelttechnik und hat mehr als 300 Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht. Er war Präsident der International Absorption Society, der Japan Society on Water Environment und der Society of Environmental Science. Für seine Arbeit hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten, wie z.B. den „Scientific Achievement Award“ der Japan Society of Water Environment, den „Distinguished Research Award“ der Society of Chemical Engineers in Japan und den Doktortitel Honoris Causa der ungarischen Veszprem Universität.

Unterstützen
Sie uns!

Folgen Sie uns!


Newsletter

Mehr erfahren!




Fahren Sie mit der Maus über die Logos, um mehr über
unsere anderen Webseiten zu erfahren.